Verfärbte Nägel – mein Entfärbungs Guide

Hallo Ihr Lieben,

vor kurzem habe ich einen Beitrag bei Miss Booleana zum Thema verfärbte Nägel gelesen. Dort hat Sie einen Unterlack von P2 vorgestellt der vorm verfärben der Nägel schützt. Denn nicht jeder Unterlack bewahrt euch davor! Den Beitrag findet ihr hier >>> klick mich <<<

Ich hatte wirklich ein großes Problem mit verfärbten und kaputten Nägeln. Dann habe ich das mal richtig in Angriff genommen. Da ich sicherlich nicht die einzige mit dem Problem bin, dachte ich ich teile mal meine Erfahrungen mit euch.

ACHTUNG: Es folgen Schocker Bilder von meinen fiesen Nägeln! xD Aber ich will euch ja auch vorher / nachher Bilder zeigen.

So sahen meine Nägel vorher aus:

20140424_184935

 

Super fies oder? Richtig rot braun verfärbt. IRKS! Ich bin deswegen auch fast nie ohne Lack rausgegangen, weil das ja wirklich total furchtbar aussieht (wobei ich sagen muss das ich ja sehr viele Frauen sehe die sehr ungepflegte Fingernägel haben – wenn man da selber so extrem ist guckt man ja quasi als erstes immer auf die Nägel).

Also ran an die Nägelchen.

1. Nägel sorgfältig vom Nagelack befreien. Je nachdem welchen Unterlack ihr benutzt können trotz allem mal Rückstände bleiben. Das kann man am besten erkennen wenn man den Nagel ins Sonnenlicht hält.

2. Wirklich sorfgältig vom Nagellack befreien! Alles – jeder kleine Glitzerpartikel, jede kleine Verfärbung die sich noch in irgendwelchen Rillen angesammelt hat.  Nagelhaut zurück schieben mit Hilfsmitteln wie Nagelhautentferner etc. Wenn das nicht hilft empfehle ich es einfach mal nach oder beim duschen mit einem Rosenholzstäbchen zu versuchen. Dann ist alles schön aufgeweicht und klappt super (zumindest bei mir).

3. Nagelfeile zur Hand nehmen und loslegen. Es geht los mit dem feilen. Und das ordentlich. Ihr feilt die Farbschicht auf euren Nägeln „einfach“ runter. Ich habe gefeilt und zwischendurch immer mal wieder den Lavender Intensive Care Pen von P2 benutzt und eine Pause eingelegt. Dann weiter feilen. Welche Feile ihr benutzt ist vollkommen egal. Ich habe es mit mehreren probiert und am Ende die genommen die am besten geeignet erschien.  Ich glaube das war sogar so eine 1 € mini Feile von Essence. Man muss einfach schauen womit man am besten klar kommt. Je nach Zustand und Art des Nagels braucht man auch was anderes – deswegen heisst es hier ausprobieren.

4. Feilen > Lavender Pen > Pause > feilen > Lavender Pen > Pause > usw. xD (das dauert etwas dieser Prozess) ACHTUNG: Achtet immer auf eure Nägel und das sie nicht zu dünn werden! Ggf. einfach mal kürzen und dann feilen. Wächst ja alles wieder nach.

5. Ich habe solange gefeilt bis die Verfärbung gut sichtbar verschwunden ist. Man feilt ja auch gut was weg und muss schauen wie dünn die Nägel werden.  Aber das erste Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Meine Nägel sahen nach erster intensiver Bearbeitung dann so aus:

20140424_201441

Ich schätze die Prozedur hat so knapp 1 Stunde gedauert. Man kann es aber auch gut über den Tag machen. Sicherlich schadet es auch nicht zwischendurch mal Nagelöl auf zu tragen. Der Lavender Care Pen reichte bei mir jedoch aus.

Ich trage inzwischen fast immer 2 Unterlacke auf. Einmal den XXL Nail Thickener von Essence und anschliessend den P2 Base and Care Coat der vor Verfärbungen schützt. Gerade nach dem ganzen feilen sind die Nägel wirklich dünn geworden. Vor allem aber bei dunkleren Lacken bevorzuge ich aufgrund der Verfärbung doch den P2 Base and Care Coat.

Meine Nägel bekommen nun oft als Pflege die Care Pens. Nach dem ablackieren Hände eincremen, Care Pen verwenden und eine halbe Stunde später kann man loslegen. Meine Nägel sind inzwischen auch im unlackierten Zustand ansehnlich und ich kann teilweise gar nicht genug hingucken. xD

Nach etwa 2 Wochen sahen meine Nägel nun so aus:

20140523_183842

Pflelge ist wirklich das A und O und ich kann immer nur wieder die Care Pens von P2 empfehlen. Ich habe inzwischen auch den Apricot Care Pen von P2 und liebe ihn. Es riecht gut und hilft gut, ausserdem super easy und schnell in der Anwendung. Auf dem letzten Bild trage ich als Base Coat auch schon den XXL Nail Thickener von Essence. Dadurch schimmern die Nägel so leicht.  Inzwischen sind meine Nägel nicht mehr so lang, da mein Daumennagel vor kurzem eingerissen ist musste ich insgesamt kürzen. Aber wird schon wieder wachsen.  ^^

Ich hoffe das Tutorial konnte euch evtl. weiterhelfen. Vielleicht auch alles olle Kamelle und ihr fandet es total öde. Wir freuen uns über Meinungen und natürlich über jeden dem dies hier ein Schritt weiter geholfen hat.

Ganz lieben Gruß,

Eure

rouge

 

Advertisements

12 Kommentare zu “Verfärbte Nägel – mein Entfärbungs Guide

  1. Hallo Rouge,
    das war ja wirklich fies verfärbt:-/. Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen, von den Verfärbungen ist nichts mehr zu erkennen. Ich habe damit glücklicherweise noch nie Probleme gehabt, aber den p2 Care Pen hast du mir dennoch schmackhaft gemacht;).
    Liebe Grüße,
    Emma

    • Hi Emma, ich trage ja generell total gerne rot Töne und das kann man bei den Verfärbungen sehen. :-/ Aber bin das Problem zum Glück los geworden. Ich hoffe das ich inzwischen die richtigen Pflegeartikel habe um dem vorzubeugen. Aber sieht zumindest so aus. ^^ Lg

  2. toll wie gut das bei dir geklappt hat!
    ich habe auch den apricot nail care pen und kaufe ihn mir immer wieder 🙂
    ich trage immer einen unterlack auf und habe da mit verfärbungen nicht so probleme. allerdings trage ich auch eher selten allzu dunkle farben 🙂

      • Noch einen Kommentar von Pogopuschel: Ich habe den Apricot Nail Care Pen von P2 auch total für mich entdeckt. Habe mir sogar für jede Tasche einen geholt, weil ich die soooo praktisch finde. ^^

  3. Ich gehe nie ohne Nagellack aus dem Haus, von daher habe ich natürlich leichte Verfärbungen. Früher war das schlimmer als heute, weil ich viel pflege und immer Unterlack benutze, der gut Schutz bietet.
    Die obersten Schichten abfeilen tue ich nie, da die Angst vor brüchigen Nägeln viel zu groß ist. Mehr als eine Schicht sollte man eh nie entfernen. Aber wenn es bei dir funktioniert, hast du wohl Glück gehabt. 😉

    • Ja ich bin inzwischen echt vorsichtig. Großartig feilen würde ich jetzt auch nicht mehr. Muss auf jeden fall noch was für härtere Nägel verwenden. Aber der Nagellack generell hilft da ja schon. ^^ Aber ich bin froh das ich nicht die einzige bin die nie ohne Lack durch die Tür geht. xD

  4. Ah, da ist ja der versprochene Beitrag 😀 Danke! Das hast du bei dir ja wirklich spitzenmäßig hinbekommen. 🙂 Hab aber immer Angst bei mir so sehr zu feilen, weil ich eigentlich recht dünne Nägel habe. Wie gut wirkt denn der XXL Nail Thickener?

  5. Da liegen ja schon Welten dazwischen, super Ergebnis! Ich benutzte seit einiger Zeit immer die 24/7 nail base von essence, die hat mich bisher vor Verfärbungen geschützt (im Gegenteil zur all in one base von essie). 🙂 Allerdings wollte ich noch erwähnen: Ich habe mal gelesen, dass man die Hände nach dem Ablackieren nicht mit Seife waschen und auch keine Handcreme benutzten sollte, da sonst die Schadstoffe des Nagellackentferners (schneller) in die Haut einziehen. o.o Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber es klingt einleuchtend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s